Die Fahnen und Fahnengruppen der Schützengesellschaft Meinerzhagen

Während der geschichtlichen Entwicklung der Schützengesellschaft Meinerzhagen kamen und gingen viele Fahnen deren genaue Geschichte nicht dokumentiert wurde .Sie wurden in wirren Kriegsjahren bei Plünderungen zerstört, vernichtet oder gestohlen.

Manche Fahnen mußten aus „Altersgründen abdanken“. Die älteste noch existierende Fahne stammt aus dem Jahr 1834 und wird in der Stadthalle Meinerzhagen ausgestellt.

Heute sind es drei Fahnen die dem jeweiligen Schützenzug vorangetragen werden und somit gibt es in der heutigen Schützengesellschaft drei Fahnengruppen. Eine Fahnengruppe besteht jeweils aus dem Fahnenoffizier, dem Fahnenträger und den zwei Fahnenjunkern. Traditionell werden die Fahnen zum Schützenfestauftakt am Samstagnachmittag bei einem feierlichen Festakt aus der Jesus Christuskirche abgeholt.

In der „schützenfestfreien“ Zeit treffen sich die Schützen rund um die drei Fahnengruppen in geselliger Runde, tradiditionsgemäß an jedem ersten Montag eines Monats, zu ihrem „Fahnenstammtisch“ in der Gaststätte „Rose“. Dort wird zwanglos „geklönt“ aber auch über „Schützenfest Themen“ gefachsimpelt. Nicht zuletzt aber wird dort auch das „Fahnenwasser“ verköstigt, ein Wermutschnaps, dessen Namensgebung auf diesen Stammtisch zurückgeht



Schützengesellschaft Meinerzhagen e.V. – gegründet vor 1582

Adresse

58540 Meinerzhagen
Königsberger Str. 2

+49 (0) 23 54-13 66 3
info@blaukittel.de

Intern

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok